Ehrenamtliche Tätigkeiten

Sie haben Zeit und suchen eine Aufgabe, bei der Sie Ihre Erfahrungen und Kenntnisse einbringen möchten. Sie können gut mit Menschen umgehen und finden schnell Zugang zu ihnen? Dann sind Sie bei uns richtig.

Die Möglichkeiten für ehrenamtliche Tätigkeit in unserem Hause sind vielfältig.

Hier ein paar Beispiele, bei denen Sie sich gerne einbringen können:

  • Spaziergänge und Ausflüge mit den Bewohnern
  • Mithilfe bei Geburtstagfeiern, Festen und beim Gottesdienst
  • Gespräche und Gedankenaustausch mit Bewohnern
  • Einfach nur mal da sein und Zeit haben
  • Vorlesen oder Spiele spielen
  • Begleitung zum Einkaufen oder zum Arzt
  • Unterstützung der hauptamtlichen Mitarbeitern z.B. in der„Bastelgruppe“, im „Singkreis“ oder in der „Kochgruppe“
  • Für weitere Anregungen sind wir jederzeit offen!

Unsere Bewohner und wir wünschen sich von Ihnen:

  • Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit
  • Einhaltung von Absprachen
  • Geduld und Einfühlungsvermögen
  • Interesse am anderen
  • Neugierde
  • Stabile psychische Gesundheit
  • Verschwiegenheit

Das können Sie von uns erwarten:

  • Möglichkeit zu einer „Schnupperstunde“ und Kennenlernen des Hauses
  • Ansprechpartner und Einarbeitung durch einen Mitarbeiter der sozialen Betreuung
  • Keine Angst vor pflegerischen Aufgaben
  • diese übernehmen weiterhin unsere Pflegekräfte
  • Feedbackgespräche und Teilnahme an regelmäßige Besprechungen
  • Rücksprache mit den Mitarbeitern, bei auftretenden Schwierigkeiten und gemeinsame Suche nach einer Lösung
  • Eine Unfall- und Betriebshaftpflichtversicherung
  • Erstattung von Auslagen nach Rücksprache
  • Auf Wunsch Angebot zur Weiterbildung
  • Ein partnerschaftliches Miteinander

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Ehrenamt?
Die Mitarbeiter vom Senioren-Service Zentrum beantworten sie gerne!

 


SSZ Allershausen


Sie haben ein wenig Zeit übrig? Verschenken Sie sie!

Das Senioren Service Zentrum würde sich über ehrenamtliche Unterstützung freuen und wir möchten alle diejenigen dazu ermutigen, die vielleicht schon hin und wieder darüber nachgedacht haben, einen Teil ihrer Zeit in den Dienst bedürftiger Mitmenschen zu stellen, sich aber bisher nicht dazu haben durchringen können – sei es, aus Angst vor eventuellen Verpflichtungen, oder aber aus einer gewissen Scheu, die viele Menschen im Umgang mit Kranken, Behinderten oder Alten verspüren.

Haben Sie keine Scheu!

 

Unsere Bewohner im SSZ sind ganz sicher nicht „Bedürftige“ im herkömmlichen Sinn! Es fehlt ihnen eigentlich an nichts, dafür sprechen allein die amtlichen Bewertungen und Beurteilungen unserer Einrichtung. Unsere Damen von der sozialen Betreuung bieten für die Bewohner die ganze Woche über ein buntes Beschäftigungsprogramm an – Gedächtnistraining, Vorlesen, Rätseln, Kochen, Basteln, Gymnastik, Singen, Handarbeiten, Schreibwerkstatt, Nachtkaffee, regelmäßige Ausflüge in die Umgebung – es ist für jeden etwas dabei. Und dennoch könnte es immer noch etwas mehr sein:

Unsere Senioren freuen sich stets, wenn sich jemand die Zeit nehmen kann, in Ruhe zu ratschen, vielleicht einen kleinen Spaziergang zu unternehmen, nur zuzuhören. Dazu braucht es keine Ausbildung, keine Vorkenntnisse, das kann jeder, der es gerne tut.

Vielleicht möchten Sie ab und zu einen unserer Ausflüge begleiten ( jeden 2. Mittwochnachmittag ), oder Sie haben Lust, an unserem Nachtkaffee teilzunehmen ( immer Mitte des Monats am Freitagabend), oder unsere Geburtstagsfeiern (einmal monatlich mittwochs) mit auszurichten. Vielleicht singen und musizieren Sie gerne? Dann kommen Sie doch freitags Nachmittag zu uns. Wir singen von drei bis halb fünf. Was wir wirklich dringend benötigen würden, wäre instrumentale Begleitung!

Wir haben nämlich ein Keyboard im Haus, aber leider niemanden, der es spielen kann. Oder spielen Sie ein anderes Instrument und haben Zeit, Lust und Laune, mit uns zu musizieren? Kommen Sie einfach vorbei. Sie sehen schon, es sind bei uns der Möglichkeiten viele, ein Ehrenamt zu bekleiden und Gutes zu tun. Trauen Sie sich einfach – unsere Bewohner und wir, würden uns freuen!
(Gerda Spindler)